Menu

Detektivischer Spürsinn führte zum Erfolg

Tracht wird Sonntag beim Festakt vorgestellt


Hemmoor (wip). Der kommende Sonntag, 11. April, ist für den Hemmoorer Geschichts- und Heimatverein in zweierlei Hinsicht ein großer Tag. Das 15jährige Bestehen wird mit einem Festakt in der Festhalle gefeiert, und zudem wird erstmalig die historisch originalgetreue Hemmmoorer Festtagstracht der Öffentlichkeit präsentiert.

 
Die neue Hemmoorer Tracht ist eine Pracht.
Von Kopf bis Fuß originalgetreu wie zu
festlichen Anlässen vor 200 Jahren in
dieser Gegend sind die Hemmoorer
Dielentänzer künftig gewandet.

Heino Grantz, Vorsitzender des Geschichts- und Heimatvereins, hat viel Mühe und detektivischen Spürsinn darauf verwandt, daß die Hem-moorer nun über eine eigene anerkannte Tracht verfügen. Rechtzeitig zum Jubiläum sind die zwölf Männer- und Frauentrachten fertig geworden. Akribische Feinarbeit und Zielstrebigkeit führten zum Erfolg: Heino Grantz sorgte dafür, daß die Dielentänzer künftig in edlen Kleidungsstücken auftreten können, wie sie in Basbeck, Warstade, Westersode und Umgebung vor 200 Jahren - also in der Franzosenzeit - getragen wurden. Und das Beste: Der Landestrachtenausschuß hat die neue Hemmoorer Tracht anerkannt.

Es bedeutete für Heino Grantz jede Menge Recherchearbeit herauszufinden, was die Menschen in der heutigen Stadt Hemmoor früher getragen haben. Doch er wurde im Kreisarchiv
Otterndorf fündig. Ein gehöriges Wörtchen mitzureden hatte auch der Landestrachtenausschuß, und endlich konnten die Männer- und Frauenkleider auch in Auftrag gegeben werden. Leichter gesagt als getan. Denn die Materialbeschaffung erwies sich keinesfalls als einfaches Unterfangen. Heino Grantz schrieb etliche Firmen an, ließ sich Muster und Proben schik-ken, telefonierte, faxte und vergab Aufträge. Eine nervenraubende Sache, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Stoffe für die prächtigen Trachten stammen übrigens aus ganz Deutschland und sogar aus Polen. Geschneidert wurden sie in Hese-dorf bei Bremervörde. Von Kopf bis Fuß sind die Hemmoorer Dielentänzer künftig originalgetreu gewandet wie zu Beginn des 19. Jahrhunderts.

Erstmalig wird die prachtvolle Tracht am kommenden Sonntag in der Öffentlichkeit anläßlich des 1 5 jährigen Jubiläums des Geschichts- und Heimatvereins gezeigt. Die Geburtstagsfeier startet um 14 Uhr in der Festhalle. Viele Volkstanz- und Trachtengruppen haben ihr Kommen zugesichert, so daß der Festakt eine farbenprächtige Angelegenheit mit Musik und zahlreichen Tanzdarbietungen wird.

Quelle: NEZ